Renaissance-Mörser datiert 1606

Großer Renaissance-Mörser aus extrem schwerem Bronzeguß.  Auf der Schauseite schildförmige Kartusche mit Besitzername und Datierung:  "Wilhelm Streuf von Lauenstein 1606". Die „Streiff von Lauenstein“ waren ein uradliges Geschlecht aus der Pfalz. Rückseitig in römischen Zahlen "XVIII". Sehr gute Erhaltung ohne Ausbrüche oder Restaurierungen. Höhe 18,5 cm, Durchmesser oben 17 cm.

Zubehör

Produkt Hinweis Preis
Skulptur um 1880 Skulptur um 1880
Zinnteller, datiert 1757 Zinnteller, datiert 1757
Tintenfass um 1880 Tintenfass um 1880
Kupferkanne um 1780 Kupferkanne um 1780
Spätbarocke Salzmeste um 1780 Spätbarocke Salzmeste um 1780
Details zum Zubehör anzeigen

Diese Kategorie durchsuchen: Mörser